Frischwassertank

Camping erfreut sich nach wie vor einer zunehmenden Beliebtheit am Reisemarkt für Individualtouristen. Doch für die Abhandlung des Campingvergnügens sind einige Rahmenbedingungen einzuhalten und zu bedenken. Insbesondere Anfänger sind hier bei Themen, wie Frischwassertanks auf Tipps und Empfehlungen von erfahrenen Campern angewiesen. Im System der Campingmobile und Wohnwagen sind zumeist Frischwassertanks eingebaut, die es ermöglichen eine Wasserversorgung auf höchstem Niveau auch beim Campen sicherzustellen. Grundsätzlich unterscheidet man im Übrigen zwischen Grauwasser, Schwarzwasser und Frischwasser. Grauwasser entsteht im Zuge der Nutzung von Frischwasser beispielsweise durch das Abspülen von Geschirr oder durch die Nutzung der Dusche. Schwarzwasser entsteht hingegen durch die Nutzung der Campingtoilette.

Frischwasser ist vor allem bei längeren Fahrten essenziell und bedarf eines guten Systems bei den verschiedenen Campingmobilen. Um die Frischwasserversorgung sicherzustellen, werden bei den Campern beispielsweise unterschiedliche Wassertanks geboten, die die Versorgung mit Frischwasser sicherstellt. Der Wasservorrat kann hierbei ganz unterschiedlich sein und sollte unbedingt den persönlichen Verbrauchs- und Nutzungsgewohnheiten entsprechen. Auch das Platzangebot in den Campingmobilen beim Camping ist hierbei zu beachten, da die Einrichtungen ein unterschiedliches Platzangebot bereithalten. Das Platzangebot in Wohnmobilen erlaubt beispielsweise häufig den Einsatz von flachen Wassertanks. Diese Wassertanks sind erfahrungsgemäß recht schmal und können sogar hochkant eingebaut werden.

Wassertanks können für verschiedenartige Bereiche genutzt werden. Man unterscheidet hier maßgeblich zwischen drei differenzierenden Nutzungsgebieten.

- Wassertanks für die Bereitstellung von Frischwasser bzw. Trinkwasser
- Wassertanks für das Auffangen des sogenannten Brauchwassers
- Wassertanks für das Auffangen von Urin und Fäkalien

- Der Einbau kann platzsparend erfolgen, da die entsprechenden Wassertanks meist hochkant und schmal sind
- Die zu kaufenden Wassertanks bieten sich sowohl für Trinkwasser an wie für das Ansammeln weiterer Lebensmittel
- Die zu erwerbenden Wassertank sind besonders robust, langlebig sowie formstabil und eignen sich hervorragend für den mobilen Einsatz
- Es werden sogenannte Schwallwände verbaut, die zumeist ein Volumen von beispielsweise 150 Litern Fassungsvermögen aufweisen
- Die Gewichtsverteilung ist aufgrund der gebotenen ergonomischen Form ebenso gegeben
- Die Wandstärke sorgt für eine hohe Stabilität und Steifigkeit. Im Durchschnitt bieten die Modelle eine Dicke von 4 bis 8 mm
- Das genutzte Material für die Wassertanks ist meist halbtransparent sowie UV-stabil
- Käufer können das Material in unterschiedlichen Farben erwerben
- Es sind praktikable Gewindemuffen verbaut, die meist aus Materialien, wie Messing gefertigt worden. Hierdurch sind ein einfaches Einfüllen und Auslassen der Flüssigkeit durchführbar
- Es gibt zudem individuelle Anschlussmöglichkeiten, die man durch Schweißmuffen nutzen kann, das erhöht die Anwendbarkeit

Für den Einsatz der Wassertanks findet man viele verschiedene Farben und genaue Modelle auf dem Markt für Campingtanks. Je nach persönlichem Geschmack bezüglich der Farbe oder auch nach der Wahl der möglichen Formen kann die Kaufentscheidung ausfallen. Um das für sich passendste Modell zu finden, sollten insbesondere Anfänger von Tipps der Profis und Fachleute profitieren. Insofern keine standardisierten Wassertankmodelle in den Campern enthalten und bereits justiert sind, können individuell neue Modelle durchaus gekauft werden.

Bedenken sollten Camper hierbei jedoch zwingend die Punkte:

- Der Überlauf und der Zulauf
- Das Einsehen des Füllstands
- Die Entlüftungsmöglichkeiten des Wassertanks

Wassertanks können je nach Modell im Regelfall eigenständig justiert und angebaut werden. Hierbei sind jedoch ein paar Punkte zu beachten, die die Verschraubungen des Überlaufs, des Zulaufs oder auch die Entlüftung der Tanks in Kombination mit dem Erkennen des Füllstands betreffen. Grundsätzlich spricht nichts dagegen die Wassertanks eigenständig anzubauen, auch wenn man hierbei je nach Modell etwas Übung benötigt, um den Vorgang schnell abzuhandeln.

Immer dann, wenn die Anschlüsse der Wassertanks in den Campingmobilen nicht so einfach erreichbar bzw. justierbar sind, kann man über den Kauf von speziellen Wassertankmodellen durch einen Spezialisten sogenannte Kunststoffinnengewinde bzw. HDPE Schweißmuffen installieren lassen. Die hierfür möglichen Zollgrößen liegen in dem Bereich ¼ Zoll bis 2 Zoll. Hierdurch können die benötigten Innengewinde am Campingwassertank dann justiert und genutzt werden, da man dann einfacher das notwendige Tankzubehör montieren kann.

An den Wassertanks, die im Wohnwagen bereits verbaut sind, gibt es bereits eine gängige Gewindemuffe, die aus Messing gefertigt ist. Diese Muffe ist so konzipiert, dass man sie bereits als Auslass verwenden kann. Der Wassertank kann an dieser Muffe bereits justiert werden.

Um das meist nur limitierte Platzangebot im Camper auch optimal nutzen zu können, sollten die Wassertanks größenmäßig vernünftig aufgebaut sein und platzsparend ausfallen. Hier lohnen sich Vergleiche, um die ergonomischen Modelle für die Reise zu nutzen. Grundsätzlich bieten sich Tanks in schmaler und flacher Ausführung sehr gut an, da sie parallel platzsparend sind. Um neben einer platzsparenden Ausführung auch ausreichend gut unterwegs mit Frischwasser versorgt zu sein, bieten sich mehrere Wassertanks in Campern hervorragend an. Um die Verbindung der Wassertanks sicherzustellen, sollten beispielsweise Gewindemuffen aus Messing verwendet werden. Die Nutzung von Schlauchtüllen bzw. Schlauchverbindungen verhindert darüber hinaus, dass im Zuge des mobilen Einsatzes aufgrund der Vibrationen Beschädigungen an den Anschlüssen bzw. direkt an den Wassertanks auftreten.

Hygienische Rahmenbedingungen in Verbindung mit den Frischwassertanks ist als ein unbedingtes Muss zu verstehen. Niemand möchte im Zuge eines Campingausflugs mit Pilzen, Keimen und Bakterien im Frischwassertank konfrontiert werden. Die Reinigung der Tanks sollte zumindest 2-mal im Jahr gründlichst vorgenommen werden. Hierzu gehört die Reinigung via Bürste und auch die Desinfektion der Tankinnenwände. Für die Reinigung können ganz verschiedene Reinigungsmittel Anwendung finden, wie Essigessenz oder Fruchtsäure, auch bieten sich Mittel wie Chlordioxid bzw. Aktivsauerstoff an.
Einen Augenblick bitte...
© 2021 Maennerhelden GmbH
Weiter einkaufen