Vorzelt

Das Camping erfreut sich seit vielen Jahren einer großen Beliebtheit. Doch ein Wohnmobil oder ein Wohnwagen kann an langen Abenden schnell sehr eng werden. Hier bietet sich dann die Investition in ein komfortables oder in ein praktisches Vorzelt an. Vorzelte kann man in verschiedenen Größen und auch zu unterschiedlichen Kosten erwerben. Vor allem Anfänger sollten sich Tipps und Anreize vor dem Kauf eines Vorzelts einholen. Grundsätzlich zeichnen sich Vorzelte durch eine Reihe von Mehrwerten aus, die nachfolgend kurz aufgelistet und später näher erläutert werden.

Mehrwerte des Vorzelts im Allgemeine:

- Nutzer von Vorzelten können schnell und praktikabel den eigenen Campingplatz geschützt
erweitern
- Man kann hier mehr Stauraum und auch Bewegungsfreiheit erschaffen
- Die Packmaße sind im Regelfall kompakt und übersichtlich
- Der Aufbau und der Abbau gestalten sich zudem als einfach
- Der Transport ist ebenso als wenig herausfordern zu beschreiben

Es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Vorzeltarten zwischen denen Käufer unterscheiden können. Die Arten von Vorzelten rufen unterschiedliche Kosten hervor. Insbesondere Anfänger sollten sich im Vorfeld beraten lassen, um für sich genau abwägen zu können, welches Vorzelt sich lohnt. Je nachdem für welchen genauen Zweck ein solches Zelt angeschafft werden soll, bieten sich hier verschiedene Optionen an, die nachfolgend nun kurz aufgelistet und beschrieben werden.

- Ein Teilzelt als Vorzelt
- Ein Ganzzelt als Vorzelt
- Ein Reisevorzelt als Vorzelt
- Ein Wintervorzelt als Reisezelt
- Ein Saisonvorzelt als Reisezelt
- En Ganzjahresvorzelt als Reisezelt

Bei einem Teilzelt handelt es sich nicht um ein ganzes Zelt, sondern tatsächlich um ein Zelt in einer kleineren Größe, dass Nutzer dann auch deutlich einfacher für dessen Einsatz transportieren können, da beispielsweise die Packmaße gering sind und auch das Eigengewicht niedrig ist. Zudem ist der Aufbau auch als einfacher zu beschreiben. Teilzelte sind beispielsweise oft mit Fiberglasstäben ausgestattet oder folgen einem simplen Tunnelaufbau. Das lässt den Aufbau unkompliziert und auch mit wenig Aufwand vonstattengehen. Vor allem Camping-Neulinge nehmen häufig eine entsprechende Anschaffung vor.

Das Ganzzelt ist im direkten Vergleich mit einem Teilzelt als wesentlich größer zu beschreiben. Dadurch, dass diese Zeltart jedoch ein größeres Zelt-Gewebe besitzt sowie Stäben, können sich Nutzer auch über mehr Stabilität freuen. Diese Zelte können mitunter auch als Ganzjahreszelte verwendet werden und sowohl im Sommer sowie im Winter für ausreichend Campingspass sowohl mit dem Wohnmobil, wie auch mit dem Wohnwagen sorgen.

Bei diesem Zelt handelt es sich im klassischen Sinne um ein Vorzelt. Diese Zeltart bietet zumeist einen besonderen Mehrwert für kurze Reiseaufenthalte, aufgrund der komprimierten Aufmachung kann es zudem leicht genutzt werden. Der Transport ist einfach und platzsparend und auch das Eigengewicht ist als minimal anzusehen. Im Regelfall verfügen diese Zeltarten zudem über ein atmungsaktives Material, das als besonders leicht zu bezeichnen ist. Um eine Ansammlung von Kondenswasser zu vermeiden sind in diesen Zelten optimale Belüftungsoptionen integriert. Zudem gilt die Bauweise als simpel und einfach.

Immer dann, wenn es um Camping in der kalten Jahreszeit geht, bieten sich besondere Wintervorzelte an. Diese Zelte sind aufgrund einer bestehenden Isolation auch für tiefere bestens geeignet. Beim Kauf eines solchen Zeltes ist zu beachten, dass die gebotene Grundfläche im Regelfall kleiner ist als bei anderen Vorzelten. Hierdurch wird vermieden, dass sich beispielsweise schnell Schnee ansammeln kann. Eine Einsturzgefahr wird hierdurch vermieden. Zudem verfügen die meisten Winterzeltmodelle ebenso über zwei separate Eingangsoptionen. Hierdurch wird sichergestellt, dass man im Notfall, sollte eine Eingangstür nicht zu öffnen sein, noch immer die andere Tür nutzen kann. Vor einem Kauf eines Winterzeltmodells sollten sich Interessenten jedoch Tipps einholen, um auch das passende Modell für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

Immer dann, wenn man länger campen möchte, ist es notwendig sich auch über Saisonvorzelte zu informieren, die man diese Zelte fix auf einem Stellplatz fest justieren kann. Der Aufbau dieser Zelte ist etwas komplizierter, da hier mehr Stauraum und auch wesentlich mehr Stabilität gegeben ist. Insbesondere bei schlechtem Wetter, können diese Zelte für Aktivitäten, wie ein gemeinsames Essen dienen. Beachten sollte man bei den Saisonzelten jedoch, dass man keine zu großen Angriffsflächen durch einen Dach-Überstand bieten sollte, da es hier zu Stabilitätsproblemen kommen kann.

Das Ganzjahresvorzelt gilt als die stabilste Version eines Zelts. Camper können ein entsprechendes Zelt über das gesamte Kalenderjahr verwenden. Die Materialien sind robust und die zugrundeliegenden Konstruktionen sind ebenso als stabil zu bezeichnen. Mit einem solchen Zelt werden alle Sicherheitsmaßnahmen eingehalten, die geboten werden müssen, um sich beim Campen sicher zu fühlen.

Aufblasbare Zelte erfreuen sich im Allgemeinen einer wachsenden Beliebtheit, so verwundert es auch nicht, dass Vorzelte, die sich aufblasen lassen, immer mehr Absatz finden. Aufblasbare Vorzelte weisen stabile Luftkammern auf, die neben einer hohen Stabilität auch einen einfachen und schnellen Aufbau versprechen. Vor allem Camper, die häufig während der Saison den Stellplatz wechseln, können hier von den zahlreichen Vorteilen maximal profitieren.

Beim Kauf eines Vorzelts sollten sich Camper ganz genau fragen, welches Ausstattungsmerkmal sich in der Anschaffung lohnt. Jedes Campingvorhaben bedarf einer individuellen Abwägung. Parameter, wie die Vorzelttiefe, die Dachform, der Dach-Überstand, die genaue Position der Eingangstür sowie das Gewicht, müssen zwingend überdacht werden.
So liegt die Vorzelttiefe im Regelfall zwischen 220 cm und 300 cm. Bei der Entscheidungsfindung, sollten insbesondere Anfänger vor einem Kauf die zu positionierenden Campingmöbel in der Vorzeltfläche einmal zur Probe stellen, um einen Eindruck zu erhalten, welche Vorzelttiefe passend ist. Die Dachform sowie die Dach-Überstände sind ebenso vor dem Kauf auf die genauen Bedürfnisse abzustimmen. Auch das Gewicht sollte im Zuge des Transports bedacht werden.
Einen Augenblick bitte...
© 2021 Maennerhelden GmbH
Weiter einkaufen