Rangierhilfe

Wer schonmal ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen einparken musste, der weiß wie wichtig eine Rangierhilfe ist. Vor allem Anfänger sind schon das eine oder andere Mal daran verzweifelt. Meistens kommt man nach einem langen Tag endlich irgendwann auf dem Camping Platz an, doch dann muss man sich mit dem Wohnmobil noch in eine der engen Lücken pressen. Nicht nur Anfänger verzweifeln daran, sondern auch erfahren Fahrer machen das sicherlich nicht gerne. Auch eine Anleitung von außen hilft das oft nicht weiter. Damit dieser Vorgang deutlich einfacher gestaltet werden kann, geben wir im Folgenden einige Tipps, denn mittlerweile gibt es viele verschiedene Rangierhilfen, mit denen man deutlich stressfreier einparken kann. Diese Hilfe sorgt dafür, dass es das nächste Mal deutlich leichter wird den Wohnwagen zwischen zwei anderen rückwärts einzuparken, innerhalb von ein paar Minuten ist es schon erledigt. Auch die Gefahr einer Kollision wird so minimiert.
Egal ob auf dem Camping Platz oder in einer Parklücke, eine Rangierhilfe ist ab einer gewissen Größe sehr wichtig, denn nur so kann der Wagen wirklich sicher und komfortabel abgestellt werden. Das sorgt sofort für einen schönen Einsteig in den Urlaub. Als Anfänger ist eine solche Hilfe unterlässlich, aber auch erfahrene Fahrer unterschätzen oft die Gefahr oder mit der Zeit nimmt man das ganze nicht mehr so ernst und schon ist etwas passiert.

Die Vorteile einer Rangierhilfe sind enorm, so wird nicht nur das einparken des Wagens deutlich erleichtert und das gesamte Handling wird angenehmer, auch das Rangieren mit Fernbedienung ist möglich. Die Hilfen sind einfach anzubringen und können sofort eingesetzt werden.

Doch wie funktioniert eine Rangierhilfe? Diese wird entweder hinter oder vor die Räder angebracht und dabei am Fahrgestellt befestigt. Im Inneren sind Motoren integriert, die einen Druck auf die Reifen ausüben, sodass diese gesteuert werden. Das kann man einfach mit der mitgelieferten Fernbedienung machen. So kannst du den Wagen dann ganz einfach und entspannt in kleinste Lücken einsparen, da das gesamte Fahrzeug sehr kleinschrittig bewegt werden kann. Es klingt zu schön um wahr zu sein und hört sich auch ein wenig nach Zukunft an, doch diese Technik gibt es für jede Art von Wohnmobilen.

Das Mobil wird einfach möglichst nah am Endpunkt positioniert und die Rangierhilfe wird angebracht. Dann startet das Gerät und die Motoren koppeln sich mit den Reifen. Anschließend kann der Reifen mit der Fernbedienung perfekt gesteuert werden und das sogar bis ins Detail, den selbst kleinste und feinste Bewegungen sind möglich.

Es gibt natürlich die unterschiedlichsten Variante, die sich je nach Nutzung und auch Budget unterschieden. Sehr weit verbreitet sind vor allem die halb automatischen Hilfen, welche zunächst per Hand auf das Rad gesetzt werden müssen, bis diese dann anschließend per Fernbedienung gesteuert werden. Sehr beliebt sind auch die komplett automatischen Varianten, welche keinen Aufwand benötigen, sondern einfach nur aufgesetzt werden müssen. Natürlich ist diese Art der Rangierhilfe etwas teuerer, allerdings muss man sich nicht bücken oder sogar in den Dreck knien, den wir wissen schließlich wie es auf den Campingplätzen der Welt so aussieht.

Doch egal für welche Art man sich entscheidet, die Anschaffung ist auf jeden Fall sehr sinnvoll und wird den Urlaub positiv ergänzen. Die Rangierhilfe sollte unbedingt auch im nächsten Urlaub oder auf dem kommenden Trip mit dabei sein. Vorher gilt es jedoch das Gewicht und die Ladung des Wagens herauszufinden, da diese Hilfen natürlich nur eine gewisse Last bewegen können, diese sollten daran angepasst sein. Mit diesen Tipps wird der nächste Ausflug ein echtes Highlight.
Einen Augenblick bitte...
© 2021 Maennerhelden GmbH
Weiter einkaufen