Der Omnia Backofen



Das Leben auf vier Rädern bringt so einigen Verzicht mit sich. Doch genau das ist oft der Grund, warum sich so viele für das Camping begeistern. Das Leben auf kleinem Raum und die dadurch ermöglichte Mobilität stehen für Freiheit und Freude an den kleinen Dingen im Leben. Dennoch muss auf Komfort und alltägliche Dinge nicht verzichtet werden. Die wenigstens Camper verfügen aus Platzmangel über einen Backofen. Oftmals gehören Speisen und Backwaren aus dem Backofen zum täglichen Speiseplan und viele Camper wünschen sich dies auch während ihres Lebens auf vier Rädern. Und hier kommt der Omnia Backofen ins Spiel: Der Camping Backofen ersetzt einen herkömmlichen Backofen durch eine platzsparende Variante und das, ohne auf die Vorzüge eines normalen Backofens, wie der Füllmenge und der schnellen Backzeit, verzichten zu müssen. Alles rund um seine Funktionsweise, Ausstattung und die alltägliche Verwendung des Camping Backofens erfährst du in diesem Beitrag.



Der Omnia Ofen ist ein mobiler Backofen ohne eigene Wärmequelle oder Stromanschluss. Er ähnelt deshalb einem Topf, der durch seine Form und Bauweise im Innenraum Ober- und Unterhitze erzeugt und somit die Speisen in ihm gut durch gart. Diese Form erinnert an eine Gugelhupf-Backform mit einem Deckel und scheint auf den ersten Blick ungewöhnlich. Er ist komplett aus Aluminium, nur die unterste Schale besteht aus Edelstahl, um die Wärme bestens weiterzuleiten. Beim Kauf gibt es zudem eine praktische Tasche, um ihn sicher und platzsparend zu verstauen. So erleichtert er durch seine innovative Bauweise das Kochen auf kleinstem Raum und kann überall dort eingesetzt werden, wo gebacken werden möchte, aber ein herkömmlicher Backofen nicht vorhanden ist. Dies kann zum Beispiel in Wohnwagen und Wohnmobilen sein, beim Zelten, in kleinen Studentenküchen oder auch auf Booten. Dadurch erhielt er relativ schnell seine Bezeichnung als Campingbackofen.


Der Omnia Sweden Camping Backofen besteht in seiner Grundausstattung aus drei Teilen. Ein speziell geformter Untersatz aus Edelstahl oder schwarzer Emaille wird von einer Form aus Aluminium abgelöst, welcher mit dem typisch roten Deckel des Omnia Backofens verschlossen wird. Der Deckel enthält Ventilationslöcher, um einen Überdruck im Backofen zu vermeiden. Er umfasst insgesamt zwei Liter Fassungsvermögen. Für die Zubereitung von Speisen empfiehlt der Hersteller zwischen 1,4 Litern und maximal 1,8 Liter Volumen einzufüllen. Das entspricht etwa einer Füllmenge bis 2,5 cm unter dem Rand der Omnia Backform, wenn die Speisen nicht weiter aufgehen, wie es bei Brot der Fall wäre. Das restliche Volumen wird für die Wärmeentwicklung benötigt. Bei einer Überfüllung des Backofens kann es dazu kommen, dass die Speisen unten anbrennen, während sie an der Oberfläche noch nicht richtig durchgebacken sind. Der Ofen hat einen Durchmesser von 250 mm und einer Gebrauchshöhe inklusive Deckelknopf von insgesamt 140 mm. Damit ist der Backofen nicht nur unvergleichlich platzsparend, sondern mit seinen insgesamt 500 Gramm ein wahres Leichtgewicht unter Mitbewerbern im Bereich der Camping- und Minibacköfen. Als externe Wärmequellen eignen sich alle offenen Flammen von Spiritus-, Petroleum- und Gaskochern. Ebenfalls kann die Wärme eines Elektroherdes, der laut Hersteller mindestens über 2000 Watt verfügen sollte, oder einem Grill genutzt werden. In der neuen Solar-Edition des Backofens kann auch ein praktischer Solarkocher zum Einsatz kommen. Induktionskochplatten eignen sich aufgrund der unzureichenden Temperatur und dem Fehlen der heißen Luft, die im Backofen für die Oberhitze aufsteigen muss, nicht. Durch die gute Wärmeleitung und der schnellen Erhitzung und gleichzeitiger Temperaturbalance ist der Omnia Campingofen sehr energiesparend.

Der Backofen kann sowohl einzeln als auch in einem praktischen Sparset erworben werden. Das Omnia Backofen Set besteht aus dem dreiteiligen Ofen, einer Omnia Silikonform für das Kochen und Backen, dem Omnia Aufbackrost für Backwaren aller Art sowie der Aufbewahrungstasche und einem Buch mit Anregungen für verschiedene Gerichte.




Der rote Omnia Campingbackofen wird seit 2006 von der Koala Company, einer Firma mit Sitz in Schweden, hergestellt. Der ebenso bekannte blaue Vorgänger der Firma Optimus entwickelte sich nach der Fusion mit der bekannten Campingmarke ALDE in die rote Variante und gewann 25 Prozent an Volumen. Doch die Geschichte des Backofens ist weitaus älter. Manche Aufzeichnungen bestätigen, dass schon in den 1940er Jahre mit einem sehr ähnlichen System gebacken wurde. Der Backofen für Camping in seiner jetzigen Gestalt wurde bereits vor über 30 Jahren in Schweden erfunden. Zuerst wurde er ausschließlich für den Bootsbereich entwickelt, mittlerweile ist er in allen Branchen zu finden. Mehr als 15 Jahre ist er bereits auf dem deutschen Markt vorhanden, wobei er in den letzten Jahren deutlich an Popularität und Beliebtheit in der Campingszene gewann. Der Verkauf in Deutschland, Österreich und Schweiz wird durch das Unternehmen Mund zu Mund Propaganda mit Sitz in Karlsfeld geleitet. Er kann inzwischen bei allen gängigen Händlern und Campingausstattern erworben werden.


Der Backofen ist einfach zu verstauen und dank der tragbaren Verpackung und seinem leichten Gewicht mobil und somit optimal für das Campen geeignet. Gleichzeitig ist er durch seine simple Konstruktion mit wenigen Griffen einsatzbereit und wirkt auch in einer kleinen Küche platzsparend. Er setzt sich gegenüber anderen Elektro-Miniöfen im Campingbereich durch, da er ein großes Fassungsvermögen hat und somit die gekochten Speisen je nach Rezept für bis zu zwei Erwachsene und zwei Kinder ausreichen. Außerdem ist er vielseitig einsetzbar und durch sein Zubehör sind alle Funktionen eines normalen Backofens abgedeckt. Im Geschmack besteht keinerlei Unterschied zu einer Zubereitung in einem normalen Backofen.

Das könnte dir auch gefallen:

Crespo Windschutz für Grill und Kocher

Crespo Windschutz für Grill und Kocher

Lieferung: 1-2 Werktage (DE)
30,18 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Cobb Deckelverlängerung mit Halterung zu Grill Pro und Premier 1 Stück
38,66 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Cobb Wok-Schale Wokpfanne Grillwok Grillzubehör 1 Stück
60,81 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Brunner Devil Grill Plate

Brunner Devil Grill Plate

Lieferung: 1-2 Werktage (DE)
27,35 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Brunner Windstopper

Brunner Windstopper

Lieferung: 1-2 Werktage (DE)
22,03 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Cobb Bratenrost Roasting Rack

Cobb Bratenrost Roasting Rack

Lieferung: 1-2 Werktage (DE)
30,06 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Cobb Grillplatte Griddle Plus Grillzubehör 1 Stück
58,09 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Cobb Pfanne Grillpfanne Bratpfanne Grillzubehör 1 Stück
56,31 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Brunner Toaster

Brunner Toaster

Lieferung: 1-2 Werktage (DE)
14,16 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Cobb Pizzastein Pizzabackstein Pizzagrillstein

Cobb Pizzastein Pizzabackstein Pizzagrillstein

Lieferung: 1-2 Werktage (DE)
36,32 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Thermo-Kochplatte THERMATE

Thermo-Kochplatte THERMATE

nicht lieferbar
14,23 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Kocher-Windschutz

Kocher-Windschutz

nicht lieferbar
32,61 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel
Camp-A-Toaster (A)

Camp-A-Toaster (A)

nicht lieferbar
28,49 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
zum Artikel




Durch das dreiteilige System entwickelt der Backofen für Camping eine optimale Wärmeverteilung im Inneren. Durch das Loch in der Mitte der untersten Schicht und der Omnia Backform steigt die heiße Luft der Wärmequelle nach oben an den Deckel. Dieser verteilt die Wärme wiederum gleichmäßig als Oberhitze. Gleichzeitig leitet die unterste Schicht aus Edelstahl oder schwarzer Emaille die Wärme an die Omnia Backform und sorgt für die nötige Unterhitze der Speisen. So werden die Gerichte gleichmäßig gar und es wird bei optimaler Wärmezufuhr ein Anbrennen vermieden. Je nach gewählter Wärmequelle und Regulationsstufe wird eine unterschiedliche Hitze entwickelt. Das erfordert Übung und eine gewisse Erfahrung im Kochen mit dem Campingbackofen. Tipps und Anregungen gibt die Produktbeschreibung mit hilfreichen Empfehlungen je nach Speise und Wärmequelle. Aber auch die Rezepte bieten übersichtliche Hilfestellungen bei der Wärme- und Zeiteinstellung.





Der Backofen ist durch sein unterschiedliches Zubehör für alle Speisen geeignet, die auch in einem normalen Backofen zubereitet werden kann. Allein in der speziellen Form unterscheiden sich die Gerichte. Dies tut dem Geschmack aber keinen Abbruch.


Besonders beliebt ist die Zubereitung von Aufläufen und Schmorgerichte im Omnia Campingbackofen. Wegen der guten Hitzeverteilung im Inneren der Aluminiumform wird ein optimaler Geschmack erzielt. Auch das Überbacken von Gerichten ist nun auch in der Outdoorküche ohne weiteres möglich. Der Campingbackofen steht einem normalen Backofen in nichts nach und Gerichte, wie eine klassische Lasagne, Gemüseaufläufe oder ein deftiger Filettopf gelingen auch im Campingurlaub. Durch die flexibel einstellbare Flamme der externen Wärmequelle eignet sich der Backofen für ein langes und gleichzeitig energiesparendes Schmoren von Fleischgerichten. Die Gerichte können sowohl direkt in der Omnia Backform gebacken werden oder in der Omnia Silikonform, um eine einfachere Reinigung nach dem Kochen zu ermöglichen.


Mit dem Backofen für Camping ist auch das frische Backen und Aufbacken von Brötchen, Brot und sogar frischer Pizza möglich. So kann auch ganz ohne Bäcker in der Nähe das Frühstück genossen werden. Das Besondere dabei ist, dass trotz der anderen Form übliche Rezepte funktionieren. Auch können Backmischungen für Brot und Kuchen problemlos verwendet werden. Die Faustregel für die Füllmenge des Backofens lautet dabei: Alles mit einer Grundlage von 500g Mehl passt in den Campingofen. So wird sichergestellt, dass die Menge auch nach dem Aufgehen während des Backvorgangs in den Garraum passt. Die Form, die dem Gugelhupf ähnelt, ist für Kuchen optimal. Nach dem Aufschneiden erhält man die übliche Größe eines Kuchenstückes. Bei Brot kann man auch den Laib der Länge nach aufschneiden, um lange Scheiben zu erhalten.


Auch für Liebhaber von Süßgebäck ist der Campingofen das geeignete Campingtool. Sowohl alle Arten von Kuchen, wie Käsekuchen oder Apfelkuchen, sind in der Backform möglich. Darüber hinaus können auch Muffins und frische Croissants schnell und einfach zubereitet werden. Wer Süßspeisen als Hauptmahlzeiten zubereiten möchte, dem stehen auch das Backen von Apfelstrudel, kleinen Hefezöpfen, Zwetschgenknödel, gebackenen Pfannkuchen mit Quarkfüllung und vieles mehr zur Verfügung. Auch hier können die üblichen Rezepte mit Beachtung der Füllmenge und Temperaturentwicklung im Campingofen verwendet werden.


Der Hersteller wirbt extra damit, dass alle handelsüblichen Backofenrezepte auch für den Campingbackofen geeignet sind. Außerdem liegt dem Ofen ein Rezeptheft bei der Bestellung bei. Dort findet vor allem der Neuling im Umgang mit dem Campingofen gute Anregungen für Rezepte und Temperaturregelung. Doch der Omnia Backofen erfreut sich mittlerweile so großer Beliebtheit, dass es schon für ihn eigens entwickelte Rezeptbücher auf dem deutschen Markt sowie im Internet gibt. Dies kann den Start und die gewisse Umgewöhnung in der Benutzung des Ofens hinsichtlich der Temperatur, der benötigten Zeit und den Mengenangaben erleichtern. Obendrein sind diese Rezepte meistens perfekt auf die Bedingungen während des Campings angepasst und kommen mit wenigen Zutaten sowie ohne Hilfsmittel, die einen 220 Volt - Stromanschluss brauchen, aus.



Der Backofen hat den großen Vorteil, dass es eine Reihe an hilfreichem und perfekt passendem Zubehör gibt. Je nach Verwendungsart empfiehlt sich unterschiedliches Omnia Zubehör. Das Omnia Backofen Set zum Einstieg besteht aus dem dreiteiligen Ofen mit der Omnia Silikonform und dem Aufbackrost.


Die Omnia Silikonform ist ein Ofeneinsatz aus BPA freiem Silikon, der sich der Backform aus Aluminium perfekt anpasst. Sie erspart ein aufwendiges Reinigen des Ofens und das vorherige Einfetten der Alu-Backform. Durch die Antihaftwirkung sind die Speisen leicht aus der Form löslich und auch das Stürzen von Kuchen wird durch die flexible Beschaffenheit des Silikons erleichtert. Sie kann bei Bedarf einfach in der Spülmaschine gereinigt werden. Durch das geruchsneutrale Material eignet sich sowohl für Kuchen als auch für Gratin und Aufläufe, die nicht direkt auf dem Aluminium gebacken werden soll. Sie kann also bei jedem Backvorgang eingesetzt werden. Die Silikonform ist lebensmittelecht und hitzebeständig bis zu 260 Grad. Dadurch ist es auch möglich, sie als Behälter in der Mikrowelle zu benutzen oder Speisen damit einzufrieren.


Die Muffinform ist ebenfalls optimal an die ungewöhnliche Form des Backofens angepasst. Sie besteht aus einem lebensmittelechten und hitzebeständigen Silikon, das sich einfach und praktisch zusammengefaltet verstauen lässt. Die Form bietet Platz für sechs Muffins. Durch die Antihaft-Funktion des Silikons können die Muffins nach dem Backen einfach herausgenommen und gestürzt werden. Dadurch wird auch der Gebrauch von Muffinförmchen aus Papier eingespart. Selbst wenn die Muffins während dem Aufgehen überlaufen sollten, ist die Form dicht und schützt im Gegensatz zur Zubereitung der Muffins auf dem Rost die Aluminium-Backform vor eingebrannten Teigrückständen. Das Muffinset beinhaltet neben der Form auch vier Rezeptvorschläge für Muffins aus dem Campingbackofen: Schoko-Erdnussbutter Muffins, Fetamuffins, sommerliche Beerenmuffins und Eier-Bacon-Muffins.



Der Campingbackofen besitzt von Haus aus kein eingebautes Thermometer. Mit dem optional erhältlichen Omnia Thermometer kann die Wärmebeobachtung besser unterstützt werden. Dabei ist es so konzipiert, dass das Anbringen an den Backofen sehr leicht fällt. Durch die maßgefertigte Form und die praktische Feststellschraube kann sie im Handumdrehen in einem der Löcher des Deckels befestigt werden. Ein Thermometer hilft der optimalen Wärmeentwicklung im Ofen. Es verhindert das ständige Öffnen des Deckels, um die Temperatur zu kontrollieren. Dabei verliert der Ofen nämlich an der wichtigen Oberhitze und die Speisen werden am Ende der Garzeit nicht durch. Durch die sehr spitze Sonde des Omnia Thermometers kann es ebenfalls auch die Kerntemperatur der Speisen messen und so den perfekten Garpunkt feststellen. Auch ein handelsübliches Deckelthermometer oder Grillthermometer kann am Ofen angebracht werden und so die manuelle Anpassung der Wärme unterstützen.


Das Aufbackgitter ist ein Rost, dass sich der Form des Ofens perfekt anpasst. Es ist Teil des Einsteiger-Sets und sehr ratsam bei der täglichen Anwendung. Der Rost besteht aus elektropoliertem Edelstahl und ist somit auch spülmaschinengeeignet. Es verhindert, dass zum Beispiel Aufbackwaren am Ofenboden festkleben oder anbrennen. Durch das Backen auf dem Rost wird ein optimales und gleichmäßiges Backen in der Outdoorküche garantiert, genauso wie bei dem Ofenrost im normalen Backofen zu Hause. Nicht nur Aufbackwaren, sondern auch Tiefgefrorenes, gefülltes Gemüse, Pommes und Ofenkartoffeln sowie viele weitere kreative Ideen können mit dem Rost von Omnia zubereitet werden. Fügt man der Omnia Backform ein wenig Wasser hinzu, können Speisen auf dem Rost auch unkompliziert mit Dampf gegart werden.


Die Omnia Aluform mit ihrem Pappdeckel eignet sich vor allem für diejenigen, die oft unterwegs sind oder auf der Suche nach einem geeigneten Meal Prep System beim Campen. Die Form besteht aus wiederverwertbarem Aluminium und hat die gleiche Form wie die Backform. Durch den dichten Deckel können damit Speisen ganz einfach umgefüllt und mitgenommen, oder eingefroren und direkt in dem Omnia Ofen aufgewärmt werden. So hat man ein frisches und gesundes Essen zum kleinen Preis, wenn es im Alltag schnell gehen muss. Das spart oftmals sehr viel Geld im Vergleich zum Bestellen von Essen oder vom Besuch von Schnellrestaurants. Durch die Abnahme vom Pappdeckel kann die Aluform ganz einfach in die Backform der Omnia eingesetzt und die Ränder eingefalten werden. Die Speisen können so bei niedriger bis mittlerer Temperatur auftauen und erhitzt werden.


Die Omnia Maxiform ist eine tolle Ergänzung, wenn es einmal mehr sein darf. Sie ist um 50 Prozent größer als die Standardbackform und kann ganz einfach ausgetauscht werden. Sie ist mit dem Unterteil und dem Deckel kompatibel und sollte ausschließlich wie auch der normale Backeinsatz im Dreierset verwendet werden. Mit der Maxiform lässt sich das 1,5- bis 2-fach der Rezeptmenge zubereiten. Dabei verlängert sich die angegebene Zubereitungszeit nicht. Dieses Zubehör ist vor allem für größere Familien geeignet, aber auch zum Vorkochen größerer Mengen im Campingurlaub. Sie besteht wie die Standardform ebenfalls aus Aluminium und sollte daher nur mit der Hand gereinigt werden.


Da die Form aus Aluminium und auch der Deckel beim Backvorgang sehr heiß ist, empfiehlt sich besondere Schutzmaßnahmen zu treffen. Neben dem klassischen Topflappen kann eine Haltezange aus Kunststoff das Herausnehmen der Speisen aus der Form erleichtern. Sie passt sich dem Rand des Omnia Ofens perfekt an und verbiegt ihn nicht. Der Deckel und die Form können so sicher bewegt werden. Wichtig dabei ist, dass die Haltezange einen Griff aus Kunststoff besitzt, um der Hitzeweiterleitung entgegenzuwirken.



Der Backofen ist generell sehr einfach in der Bedienung. Am Anfang kann allerdings die Umgewöhnung von einem haushaltsüblichen Backofen auf den Omnia Campingofen gewöhnungsbedürftig sein. Um aus dem Ofen alles herauszuholen, gibt es folgende Tipps in der Benutzung zu beachten.


Bevor Speisen egal welcher Art im Omnia Ofen zubereitet werden sollen, ist es ratsam, den Backofen vorzuheizen. Das Aufheizen hat genau die positiven Eigenschaften wie bei einem normalen Backofen, wie zum Beispiel einem gleichmäßigeren Backen dank optimaler Wärmeverteilung. Der Omnia Ofen kann durch die Wärmezufuhr auf der größten Flamme bereits nach fünf Minuten vorgeheizt und somit einsatzbereit gemacht werden.

Während des Garvorgangs ist es außerdem wichtig, den Deckel nicht zu oft zu öffnen, um nach dem Gericht zu schauen. Dadurch wird die Wärmezufuhr und die Weiterleitung der aufgestiegenen heißen Luft unterbrochen und es kann die Oberhitze nicht ausreichend gebildet werden. Aufgrund dessen wird die Speise von oben nicht ausreichend erhitzt und verbrennt unten, während sie auf der Oberfläche noch nicht gar ist. Der Backofen kann also nur durch das geschlossene System funktionieren und auf seine benötigte Temperatur kommen.


Das Backen in der Aluminiumform ist möglich. Es werden keinerlei Schadstoffe durch das Aluminium in die Speise abgegeben. Allerdings sollte man beachten, die Form stets gut einzufetten und für Gebäck auch mit Bröseln auszustreuen, um die anschließende Reinigung von Rückständen sowie Eingebranntem zu erleichtern. Durch das direkte Kochen in der Backform können durch die Hitze und den Speisen Verfärbungen entstehen, die oftmals nur schwer oder gar nicht mehr zu reinigen sind. Diese Verfärbungen schränken die Backform in keiner Weise ein und sind auch nicht gesundheitsschädlich. Sie gehören zu einer täglichen Nutzung der Backform dazu. Wer allerdings diesen vorbeugen möchte, kann stets auf die Silikon-Backform als Alternative zurückgreifen und sie in die Aluminiumbackform einsetzen.

Der Topf sowie der Deckel inklusive der Deckelhalterung werden während des Garprozesses sehr heiß. Es empfiehlt sich daher, immer mit einem Hitzeschutz zu arbeiten. Auch sollte die Nutzung dadurch erst ab 12 Jahren erfolgen und für Kinder stets unter Aufsicht. Eine Alternative zu den herkömmlichen Topflappen aus Stoff stellt die oben beschriebene Haltezange oder Silikonhandschuhe dar. Die Silikonhandschuhe sind äußerst rutschfest und garantieren somit einen sicheren Umgang mit dem heißen Aluminiumeinsatz.


Als Wärmequellen können sämtliche Kocher mit offener Flamme, ein Cerankochfeld, ein herkömmlicher Grill oder in der Solar-Edition des Campingofens ein Solarkocher eingesetzt werden. Bei der Benutzung in Kombination mit einem Cerankochfeld kann nur der Omnia Ofen mit dem silbernen Unterteil aus Edelstahl verwendet werden. Das Unterteil aus schwarzer Emaille kann das Ceranfeld verkratzen und somit bei häufiger Benutzung beschädigen.

Egal welche Wärmequelle benutzt wird, sollte der Deckel immer geschlossen werden. Der Campingofen eignet sich nicht als Kochtopf für Eintöpfe über offener Flamme, da die Speisen am Boden zu schnell anbrennen würden.

Auch ist es ratsam, durch ein Thermometer die Temperatur zu kontrollieren. Gerade auf dem Grill und über einer Gasflamme können schnell hohe Temperaturen entstehen, die die Silikon-Backform ab 260 Grad zum Schmelzen bringen könnten.


Durch die einzigartige Form der Backform werden auch Kuchen und Brot in dieser Rundung mit einem Loch gebacken. Dadurch entstehen für den Kuchen kleine Stücke. Doch für das Brot kann das oft irritierend sein. Deshalb empfiehlt es sich, das Brot von der Seite aufzuschneiden. Dadurch erhält man bis auf die Mitte ebenfalls lange Scheiben. Für Schichtenbrote und Kräuterbaguettes kann die Form ein toller Hingucker beim nächsten Campertreffen sein. In der Mitte des Brotes kann eine Schale mit einem herzhaften Brotaufstrich oder anderes kleingeschnittenes Fingerfood gereicht werden.

Vor dem Herausnehmen von Backwaren sollten sie stets gut abkühlen. Das Stürzen von Kuchen kann auch im lauwarmen Zustand erfolgen. Dabei ist besonders vorteilhaft, dass anders bei einem normalen Backofen die gebräunte Seite nach dem Stürzen oben liegt.


Nur durch die richtige Reinigung und Pflege des Omnia Ofens erhält man ein robustes und langlebiges Hilfsmittel im Campingalltag. Rückstände lassen sich nach dem Backvorgang mit etwas Spülmittel, lauwarmen Wasser und einem haushaltsüblichen Schwamm entfernen. Um Verbrennungen zu vermeiden, ist es wichtig, die Backform vor der Reinigung vollständig auskühlen zu lassen. Da die Form und der Deckel aus Aluminium bestehen, sind sie beide nicht spülmaschinengeeignet. Wenn eines der Teile doch einmal in die Spülmaschine gelangen sollte, werden sie durch das Salz an der Oberseite angegriffen. Das Aluminium wird aufgeraut und es kann zu Verfärbungen kommen. Dies stellt keine Gefahr für die Gesundheit dar, dennoch sollte das Spülen in der Spülmaschine höchstens einmal erfolgen und weitestgehend vermieden werden. Außerdem eignen sich zu der Reinigung des Backofens keine harten oder spitzen Gegenstände, wie Stahl- und Scheuerschwämme oder das Abkratzen von Verkrustungen mit einem scharfen Schaber oder Messer. Wenn nach dem Backvorgang etwas Eingebranntes entstanden ist, lässt sich dieses einfach durch die Einwirkung von heißem Wasser mit Spülmittel nach weniger Zeit entfernen. Verfärbungen des Materials durch Verbrennungen können mit Backpulver oder Haushaltsnatron und wenig Wasser gereinigt werden.

Um die Reinigung zu erleichtern, werden zwei Tipps im täglichen Gebrauch des Backofens mit dem Rost und der Silikonform empfohlen: Zum einen kann durch das passgenaue Zuschneiden von Backpapier oder einer Grillmatte auf dem Aufbackgitter Rückstände und Eingebranntes vermieden werden. Zum Anderen wird die Silikonform in ihrer Antihaftwirkung durch das Ausspülen mit kaltem Wasser nach dem Reinigen verstärkt und es lassen sich selbst stark verkrustete Speisereste leichter ablösen.
Einen Augenblick bitte...
© 2022 Maennerhelden GmbH
Weiter einkaufen
Kundenzufriedenheit
4.85/5.00 186 Bewertungen
Cookie und Tracking
Diese Webseite verwendet Cookies
Cookies werden zur Verbesserung der Benutzerführung verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen.