Mietfahrzeug

Reisen in fremde Gebiete sind für jeden von uns voller spannender Abenteuer und gleichzeitig eine gute Auszeit vom alltäglichen Stress. Die beliebten Urlaube in Hotels und Unterkünften können aber auch langweilig werden, und genau dafür gibt es Camping. Wer möchte in seiner freien Zeit nicht gerne von einem Ort zum Nächsten reisen? Dabei glauben viele Leute, man müsse sich gleich sein eigenes Fahrzeug zulegen. Diese Theorie ist jedoch falsch, denn egal ob Sie nach Wohnmobil oder Wohnwagen suchen, können sich kinderleicht ein solches Gefährt mieten um ins beliebte Caravaning einzusteigen. Hierfür haben wir die besten Tipps für Sie, welche Dinge beachtet werden müssen um nichts falsch zu machen.

Allem voran ist es äußerst wichtig zu wissen, dass bei Fahrzeugen aller Art, welche über 3,5 Tonnen wiegen, ein spezieller Führerschein benötigt wird.
Für Anfänger, welche zuvor noch nie mit einem Campingfahrzeug unterwegs waren, erläutern wir hier die Vor- und Nachteile der verschiedenen Bauarten, denn nicht immer ist auf den ersten Blick zu erkennen, was vorhanden ist. Hier stellen wir die gängigsten Modelle vor:
  • Geeignet für 2 Personen
  • Mietpreis ca. 100-150€ / Tag
Der sogenannte ?Campingbus? ist die eher kleine Variante in der Liste und zählt zu den Wohnmobilen, welche besonders geeignet für Anfänger sind. Durch die etwas kleinere und wendigere Art kann der Bus einfacher und schneller gefahren werden als größere Modelle, und passt zudem auch auf normale Pkw- Parkplätze, was definitiv praktisch für Zwischenstopps auf Raststätten sein kann. Doch dafür müssen Sie natürlich auch kleine Einbüßen im Punkt Komfort hinnehmen. Der Bus verfügt meistens nicht über ein Bad oder WC und bietet ebenfalls nicht so viel Stauraum für Gepäck wie seine Mitstreiter.

  • Geeignet für 4 Personen
  • Mietpreis ca. 150-200€ / Tag
Der Alkoven ist dagegen schon eine etwas geräumigere Variante, bei der deutlich mehr Komfort geboten wird. Durch das Alkovenbett, welches üblicherweise über der Fahrerkabine liegt, bleibt das Fahrzeug so kompakt wie möglich und bietet trotzdem genug Platz für eine Familie. Jedoch sollte beachtet werden, dass durch die zusätzlichen Features ebenfalls das Gewicht des Wohnmobils steigt, was dazu führt, dass zudem der Verbrauch steigt. Gleichermaßen muss beachtet werden, dass dieses Fahrzeug schon deutlich größer, und dadurch schwieriger zu lenken ist, hier sollte also eine gewisse Erfahrung gegeben sein.

  • Geeignet für 4 Personen
  • Mietpreis ca. 150€ / Tag
Hier kommen wir schon eher zur Extraklasse beim Camping, denn dieses Modell hat sehr viel zu bieten. Die Ausstattung ist hier sehr gut, denn das Hubbett ist meist im Fahrerraum und nimmt so keinen Platz im Wohnraum weg. Auf allen Plätzen wird eine sehr gute Aussicht mit genügend Innenraum vorgewiesen. Unser einziger Kritikpunkt wäre, dass wegen der sehr großen Frontpartie das Fahren sehr gewöhnungsbedürftig ist und vorab geübt werden sollte.

Zuletzt in unserem Beitrag möchten wir Ihnen die Option des Wohnwagens vorstellen, welche auch nicht unattraktiv scheint. Einer der großen Vorteile hierbei ist die Flexibilität, denn bekanntlich wird der Wohnwagen an ein Fahrzeug angehängt, und kann somit auf geregelten Plätzen zum Campen abgestellt werden, was es ermöglicht, das Auto für Einkäufe oder Ausflüge zu nutzen. Im Preisvergleich schneidet er ebenfalls gut ab, denn meist ist dieser günstiger als die Wohnmobile. Allerdings muss hierbei, wie anfangs schon erwähnt, beachtet werden, dass ein spezieller Führerschein benötigt wird, um lenken zu dürfen, was daran liegt dass andere Geschwindigkeitsbeschränkungen und Straßenvorschriften gelten.

Bitte klären Sie folgende Fragen vor Ihrer Anschaffung, um Turbulenzen auf der Reise zu vermeiden:
  • Wie viele Betten werden benötigt?
  • Muss das Gefährt winterfest sein?
  • Wie viel wert wird auf Komfort gelegt?

Am besten wäre es, schon vor den Sommerferien und der Hauptsaison zu buchen, denn so vermeiden Sie Aufpreise und bekommen oft noch Frühbucherrabatte.

Zu den Kosten, welche ja grundsätzlich von Dauer der Buchung und Art des Fahrzeugs abhängen, müssen Sie zudem eine Versicherung dazu rechnen. Oft bekommen Sie Vollkaskoversicherung, haben aber dabei einen hohen Selbstbehalt, weshalb Sie den Gedanken einer Zusatzversicherung in Erwägung ziehen sollten. Auch auf eine mögliche Reinigungspauschale muss geachtet werden.



Wenn Sie nun all diese Punkte beachtet und geplant haben, steht Ihrem Campingurlaub nichts mehr im Wege. Für weiter Tipps zu Ihrem Ausflug erkunden Sie gerne unsere anderen Beiträge.
Einen Augenblick bitte...
© 2021 Maennerhelden GmbH
Weiter einkaufen
Kundenzufriedenheit
4.72/5.00 104 Bewertungen
Cookie und Tracking
Diese Webseite verwendet Cookies
Cookies werden zur Verbesserung der Benutzerführung verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen.